Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Werner Siemens-Lehrstuhl für Synthetische Biotechnologie (WSSB)

Einrichtung

Beschreibung

Durch die weltweite Treibhausgasproblematik und die Verknappung geochemischer Ressourcen, wie z.B. Rohöl, sucht die chemische Industrie nachhaltige und CO2 einsparende Produktionslösungen. Eine zusätzliche Motivation ist die gesetzliche Einführung von produktions-gekoppelten CO2 Zertifikaten, welche sich in Zukunft signifikant in den Unternehmensbilanzen niederschlagen wird.

Der Werner Siemens-Lehrstuhl für Synthetische Biotechnologie erforscht und entwickelt nachhaltige Lösungen zur Darstellung von chemischen und pharmazeutischen Grund- und Feinchemikalien auf Basis biotechnologischer Prozesse. Ausgangsstoff für diese Prozesse sind biogene Reststoffströme der Agrar, Forstwirtschaft und Nahrungsmittelproduktion, wie Stroh, Holzschnitzel oder auch Krabbenschalen. Diese Reststoffströme konkurrieren nicht mit der Nahrungsmittelproduktion und haben keinen direkten Einfluss auf Landnutzung oder Wasserverbrauch. Biomassereststoffe bestehen aus einer komplexen chemischen Matrix wie z.B. Polymeren Zuckern (z.B. Zellulose, Hemizellulose), Proteinen und Polyphenolen (Lignin).

mehr anzeigen weniger anzeigen

Aktivitäten

  • Forschung

Übergeordnete Institution

Technische Universität München (TUM)

Kontakt

Werner Siemens-Lehrstuhl für Synthetische Biotechnologie (WSSB)
Lichtenbergstr. 4
85748 Garching

Telefon: +49 (0)89 28913253
E-Mail: brueck(@)tum.de

Erweiterte Suche