Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Klimaprogramm Bayern 2020

Rahmenprogramm


Initiator: Bayerische Staatsregierung

Am 24.4.2007 hat der Bayerische Ministerrat beschlossen, das Bayerische Klimaschutzprogramm aus dem Jahr 2000 (novelliert im Jahr 2003) zu einem „Klimaprogramm Bayern 2020“ fortzuschreiben. Er beauftragte hierfür einen Kabinettsausschuss unter Federführung des StMUGV. Mit beteiligt waren StMWIVT, StMI, StMLF, StMWFK sowie StMF. Mit dem „Klimaprogramm Bayern 2020“ sollen die Anstrengungen auf internationaler und nationaler Ebene (Energie- und Klimaprogramm der Bundesregierung und Umsetzungsgesetze, nationales Klimaschutzprogramm) gezielt ergänzt und verstärkt werden, um dem Klimawandel und seinen Folgen noch wirksamer vorzubeugen. Auch wenn der Anteil Bayerns an den weltweiten Treibhausgasemissionen gering ist, muss Bayern seiner Vorbildfunktion gerecht werden. Der Klimawandel als globale Herausforderung kann nur begrenzt werden, wenn auch Industriestaaten außerhalb der EU nachhaltigen Klimaschutz betreiben und auch Schwellen- und Entwicklungsländer einen angemessenen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel eröffnen aber auch wirtschaftliche Chancen und vermeiden wirtschaftliche Schäden. Das Programm umfasst ein Bündel an Maßnahmen, die einer Kosten-Nutzen-Abwägung und einem Abgleich mit nationalen Maßnahmen unterzogen wurden, um Finanzmittel effektiv und mit größtmöglicher Wirkung einzusetzen. Sie ergänzen die laufenden Maßnahmen des Bayerischen Klimaschutzkonzepts und sind als Aktionspaket für die nächsten vier Jahre zu verstehen. Danach muss über weitere Maßnahmen entschieden werden. Soweit in diesem Programm finanzwirksame Maßnahmen und Ziele erwähnt sind, können diese nur verwirklicht werden, wie für sie Mittel und Stellen im Staatshaushalt oder von dritten Finanzierungsträgern bereitgestellt werden. Bei den einzelnen Aktionsfeldern ist eine Abstimmung mit anderweitig bereits bestehenden und geplanten direkten oder indirekten Förderangeboten insbesondere von Seiten des Bundes notwendig. Die bayerische Förderung muss dort ansetzen, wo noch Lücken bestehen und eine Förderung aus Landesmitteln sinnvoll und notwendig erscheint. Das „Klimaprogramm Bayern 2020“ wurde zusammen mit dem Bayerischen Klimarat entwickelt, der seit April 2007 die Staatsregierung in ihrer Klimapolitik berät und seine wissenschaftliche Erfahrung einbringt.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Forschungsbereich:

Auswirkungen des Klimas auf Ökosysteme und klimatische Anpassungsstrategien

Forschungsteilbereiche:

Auswirkungen des Klimas auf Ökosysteme und klimatische Anpassungsstrategien

Ressourcenschonende Technologien

Kraftwerke des 21. Jahrhunderts

Landwirtschaft und Forsten

Umwelt und Gesundheit

Klima- und umweltverträgliche Technologieentwicklung

Forschungsbereich:

Ressourcenschonende Technologien

Forschungsbereich:

Kraftwerke des 21. Jahrhunderts

Forschungsbereich:

Landwirtschaft und Forsten

Forschungsbereich:

Umwelt und Gesundheit

Forschungsbereich:

Klima- und umweltverträgliche Technologieentwicklung

Erweiterte Suche