Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Verbundprojekt: Entwicklung und Erprobung eines Farmmanagementsystems zur Automatisierung betrieblicher Abläufe unter Nutzung Gebäude referenzierter Raumzeitdaten am Beispiel der Milcherzeugung - Teilprojekt 5 (SpaceDataMilking)

Projekt


Förderkennzeichen: 2815713415
Laufzeit: 05.12.2016 - 04.02.2020
Fördersumme: 120.668 Euro
Forschungszweck: Angewandte Forschung

Mit der Entwicklung neuer Verfahren zur Ortung von Tieren, Aggregaten und Akteuren in Stallanlagen erschließt sich eine neue Dimension der tierindividuellen Datenverarbeitung und Informationsgewinnung durch die Berücksichtigung von Gebäude referenzierten Raumzeitdaten. Ziel des Projektes ist, im Rahmen der industriellen Forschung ein Farmmanagementsystem zur Entscheidungsunterstützung und Automatisierung betrieblicher Abläufe unter Nutzung individualisierter, Gebäude referenzierter Raumzeitdaten am Beispiel der Milcherzeugung zu entwickeln. Dabei wird die Vielzahl der bei der Erzeugung anfallenden Prozessdaten mit den Stammdaten der Milchkühe im Verbund mit den tierindividuellen Raumzeitkoordinaten vereint. Aus diesen Daten können verhaltensspezifische Merkmale und tierphysiologische Zustände abgeleitet werden.
Zu Projektbeginn ist die Erstellung eines Anforderungskataloges sowie die Definition des integrativen Schichtmodells für das angestrebte Farmmanagementsystem notwendig. Darauf basierend erfolgt die Analyse und Ausarbeitung der Anforderungen an eine Datenbank zur Datenbereitstellung im Schichtmodell. Diese Datenbank stellt Parameter bereit, die als fundamentale Grundlage zur Entwicklung eines Entscheidungshilfealgorithmus des Tierverhaltens dienen und anwenderfreundlich visualisiert werden. Zur Ermittlung dieser Parameter muss ein Sende- und Empfangssystem realisiert werden, das im Verbund mit Ortungschips die Tieridentifikation in Abhängigkeit der Raumzeitdaten sicherstellt. Unterstützend wird die Ansteuerung und Auswertung weiterer Sensorik notwendig. Nach Integration des Gesamtsystems in einer Versuchsanlage erfolgt der Feldtest. Abschließend werden Untersuchungen und Methodenentwicklungen hinsichtlich der tierindividuellen Raum-Zeit-Koordinaten durchgeführt und resultierende Verhaltensmuster analysiert. Daraus ergeben sich neue Tiermerkmale, die im Farmmanagementsystem entsprechend berücksichtigt werden sollen.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Fachgebiete

Erweiterte Suche