Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

BMBF - IngenieurNachwuchs

Förderprogramm



Förderfähige Kosten: Investitionen, Personal, Sachmittel, Tagungen, Reisen, Sonstiges, Aufträge an Dritte
Tr√§ger: Projekttr√§ger J√ľlich
F√∂rderer: Bundesministerium f√ľr Bildung und Forschung
Strukturelle Ziele: Zusammenarbeit mit der Praxis, Stärkung des wissenschaftlichen Nachwuchses

Die forschungs- und anwendungsnahe Qualifizierung von Ingenieuren sowie die Etablierung von forschungsstarken ingenieurwissenschaftlichen Nachwuchsteams an Fachhochschulen im Rahmen von innovativen FuE-Projekten in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und Partnern aus der Wissenschaft stehen daher im Mittelpunkt der F√∂rderlinie 'IngenieurNachwuchs'. Die bisherigen F√∂rderrunden in den Jahren 2007 bis 2011 richteten sich an die Fachbereiche Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik und Verfahrenstechnik sowie an das Bedarfsfeld Klima/Energie der Hightech-Strategie 2020 der Bundesregierung. Insgesamt wurden in diesem Zeitraum 191 Projekte mit einem Volumen von knapp 48 Millionen Euro gef√∂rdert. In der F√∂rderrunde 2012 kommen voraussichtlich 31 Projekte mit einem F√∂rdervolumen von ca. 9,5 Millionen Euro dazu. Die am 30.07.2012 ver√∂ffentlichte Ausschreibung der F√∂rderrunde 2013 'IngenieurNachwuchs - Kooperative Promotionen' zielt erstmalig besonders auf die Durchf√ľhrung kooperativer Promotionen innerhalb der gef√∂rderten FuE-Projekte ab. Damit tr√§gt das Bundesministerium f√ľr Bildung und Forschung auch zur Durchl√§ssigkeit und Kooperation innerhalb der deutschen Hochschullandschaft bei.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Projekte des Förderprogramms "BMBF - IngenieurNachwuchs"

Erweiterte Suche