Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

BMBF - Boden als nachhaltige Ressource f√ľr die Bio√∂konomie (BonaRes)

Förderprogramm


Laufzeit: 2013 - 2014
Tr√§ger: Projekttr√§ger J√ľlich
F√∂rderer: Bundesministerium f√ľr Bildung und Forschung
Rahmenprogramm: BMBF - Nationale Forschungsstrategie Bio√Ėkonomie 2030
Strukturelle Ziele: Integration innerhalb Deutschlands, Interdisziplinäre Zusammenarbeit, Verbundprojekte

Im Hinblick auf eine nachhaltige Bereitstellung von Nahrungs- und Futtermitteln sowie von Rohstoffen f√ľr energetische und industrielle Zwecke soll die Forschungsf√∂rderung im Rahmen von BonaRes dazu beitragen, das Wissen √ľber die Funktionalit√§t von jenen B√∂den entscheidend zu erweitern, die f√ľr die Agrarproduktion genutzt werden. Dabei soll ein deutlicher Schwerpunkt bei der Aufkl√§rung der Bedeutung biotischer Bodenfaktoren gesetzt werden, da in diesem Bereich ein erheblicher Nachholbedarf gesehen wird. Das Ziel besteht darin, durch interdisziplin√§re Forschungsans√§tze und Anwendung bzw. Entwicklung moderner Methodik zu validen Aussagen √ľber die komplexe Funktionalit√§t von B√∂den zu kommen. Die gewonnenen Ergebnisse sollen es erlauben, zuverl√§ssige Handlungsoptionen f√ľr eine nachhaltige Bodennutzung zu formulieren. Diese m√ľssen standortspezifisch klare Vorgaben f√ľr das Bodenmanagement beinhalten, bei deren Umsetzung eine Verbesserung, zumindest jedoch ein langfristiger Erhalt der Bodenfruchtbarkeit zu erwarten ist. Bei der Betrachtung des Bodens als System ist jedoch auch dessen Interaktion zum sozialen und √∂konomischen Umfeld zu ber√ľcksichtigen. Die Nutzung von B√∂den wird einerseits von den nat√ľrlichen Rahmenbedingungen determiniert. Andererseits wirkt die Bewirtschaftung in sozialen und wirtschaftlichen Kontexten auf die nat√ľrliche Umwelt zur√ľck. Aufgrund dieser Kopplung biologischer, sozialer und √∂konomischer Systeme erfordern Forschungsans√§tze im Zuge von BonaRes die Ber√ľcksichtigung sowohl naturwissenschaftlich-technischer als auch sozio√∂konomischer Aspekte. Besonderes Augenmerk liegt daher auf einem systemischen Ansatz der Forschung, in dem verschiedene Perspektiven der Bodenwissenschaften unter ausdr√ľcklicher Beteiligung der Sozialwissenschaften zu einem das System beschreibenden Gesamtbild zusammengef√ľhrt werden. Wirtschaftliche Aktivit√§ten, die auf die Nutzung nat√ľrlicher B√∂den abzielen, sollen in ihrer Komplementarit√§t und ihren m√∂glichen Konflikten betrachtet und diese Erkenntnisse in einen Innovationsprozess eingebracht werden. Auf diese Weise wird ein wichtiger Beitrag zum nachhaltigen Interessensausgleich zwischen √Ėkonomie und √Ėkologie erwartet. Die F√∂rderma√ünahme BonaRes ist in die Module A und B untergliedert. Im Modul A sollen im Rahmen von interdisziplin√§ren Forschungsverb√ľnden zielf√ľhrende Beitr√§ge zu den aufgezeigten Themenfeldern erarbeitet werden. Es werden Verbundforschungsvorhaben (keine Einzelvorhaben) gef√∂rdert, die substanzielle Beitr√§ge zu den genannten wissenschaftlichen Zielen erwarten lassen. Die Entwicklung von Modellen und Expertensystemen erfordert die Etablierung einer zentralen Einrichtung f√ľr BonaRes ('BonaRes-Zentrum'). Dies erfolgt im Rahmen von Modul B. Die Hauptaufgabe ist dabei die Implementierung einer zentralen Datenbank f√ľr Bodenwissenschaften, in der Daten aus der Bodenforschung zusammengef√ľhrt werden. Weiterhin sollen im Rahmen von Modul B koordinierende Aufgaben f√ľr BonaRes √ľbernommen werden. Vorschl√§ge f√ľr Modul B sind sowohl von Einzeleinrichtungen als auch von Verb√ľnden zugelassen.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Projekte des F√∂rderprogramms "BMBF - Boden als nachhaltige Ressource f√ľr die Bio√∂konomie"

Erweiterte Suche