Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Untersuchungen zur tierschutzgerechten Tötung von Geflügel unter Gaseinwirkung im Seuchenfall (TOGIS)

Projekt

Umwelt- und Ressourcenschutz

Dieses Projekt leistet einen Beitrag zum Forschungsziel 'Umwelt- und Ressourcenschutz'. Welche Förderer sind dazu aktiv? Welche Teilziele gibt es dazu? Schauen Sie nach:
Umwelt- und Ressourcenschutz


Förderkennzeichen: 28RZ372071, FLI-ITT-08-MM-01-07
Laufzeit: 07.09.2016 - 31.08.2019
Fördersumme: 922.090 Euro
Forschungszweck: Angewandte Forschung

Im Tierseuchenfall kann die Tötung von Geflügelbeständen zur Reduzierung von Verschleppungsrisiken angeordnet werden. Dazu kann Kohlendioxid, das von den Tieren bis zum Eintritt der Bewusstlosigkeit mit steigender Konzentration aversiv wahrgenommen wird, eingesetzt werden. Dabei spielt die Anflutungsgeschwindigkeit des Gases eine entscheidende Rolle: Eine langsame Anflutung verlängert zwar die Zeit bis zum Eintritt der Bewusstlosigkeit, jedoch werden stark reizende Gaskonzentrationen erst erreicht, wenn die Tiere bereits bewusstlos sind. In den vorliegenden Studien werden daher unterschiedliche Anflutungsgeschwindigkeiten von Kohlendioxid hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf das Tier (insbesondere Zeitpunkt des Bewusstseinverlustes) systematisch untersucht.

Im Rahmen dieses Hausprojektes wurden die technischen Grundlagen für eine experimentelle Gasbetäubungs- und Tötungsanlage unter Einsatz der Gase Argon, Stickstoff, Sauerstoff, Kohlendioxid und Kohlenmonoxid erarbeitet und entwickelt. Durch die Verwendung von Kohlenmonoxid werden seitens des Arbeitsschutzes hohe Anforderungen an den Betrieb der Anlage gestellt, deren Realisierung insbesondere bei der Planung der notwendigen technischen sicherheitsrelevanten Verschaltungen zu einem hohen Aufwand führten. Mit dieser Anlage können die unter Feldbedingungen angewandten Gastötungsverfahren für Geflügel auf experimenteller Basis mit nur hier anwendbaren Methoden der physiologischen und ethologischen Untersuchung aus Tierschutzsicht bewertet werden. Die Fortsetzung der Arbeiten zur Entwicklung von tierschutzgerechten Tötungsverfahren für Geflügel erfolgt im Drittmittelprojekt TOGIS, das durch das Zweckvermögen des Bundes bei der Landwirtschaftlichen Rentenbank finanziert wird.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Fachgebiete

Erweiterte Suche