Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Strategische Nutzung von Wettbewerbsvorteilen zur Verbesserung der öknomischen Nachhaltigkeit im Europäischen Fischmarkt. Teilprojekt 1 (SUCCESS)

Projekt

Produktionsverfahren

Dieses Projekt leistet einen Beitrag zum Forschungsziel „Produktionsverfahren“. Welche Förderer sind dazu aktiv? Welche Teilziele gibt es dazu? Schauen Sie nach:
Produktionsverfahren


Förderkennzeichen: TI-MA-08-PID1716
Laufzeit: 01.04.2015 - 01.03.2018
Forschungszweck: Bestandsaufnahme & Abschätzung

Welche Präferenzen haben Verbraucher hinsichtlich der europäischen Fischwirtschaft? Bieten Nachhaltigkeit, Europäische Herkunft und Innovationen der europäischen Fischwirtschaft neue Entwicklungsmöglichkeiten? Hintergrund Auf dem Europäischen Markt für Fisch- und Meeresfrüchte stehen europäische Produzenten im Wettbewerb mit internationalen Importen, die oft zu geringeren Kosten produziert werden. Dementsprechend gewinnen die Importe Marktanteile, während die ökonomische Nachhaltigkeit der europäischen Fischwirtschaft in Frage gestellt wird. Für das Wachstum der europäischen Produktion sind die Konsumenten (neben Einzelhändlern und anderen Akteuren der Wertschöpfungskette) von zentraler Bedeutung. Richten sie sich beim Kauf von Fisch und Meeresfrüchten nach dem günstigsten Produkt oder berücksichtigen sie auch die geographische Herkunft oder die Nachhaltigkeit der Produktionsmethoden? Vorhergehende Forschungsarbeiten zeigen, dass europäische Konsumenten sich für zusätzliche Produktmerkmale, wie beispielsweise Nachhaltigkeit, Fischwohl, ökologische Produktion und die lokale/europäische Herkunft, in Verbindung mit Meeresfrüchten und Fisch interessieren insofern die allgemeinen Erwartungen an Preis und Qualität erfüllt werden. Das Interesse an zusätzlichen Produktmerkmalen kann sich der europäische Fischsektor zu Nutze machen um neue Marktsegmente zu erschließen und andere zu vergrößern. In diesem Kontext verfolgt das Teilprojekt die folgenden Ziele: - Steigerung der Wahrnehmung von nachhaltigen europäischen Produkten aus Meeresfrüchten und Fisch in der Gesellschaft und bei den Konsumenten - Analyse der Konsumentenwahrnehmungen und Präferenzen für Meeresfrüchte und Fisch aus europäischer Produktion mit dem zusätzlichen Merkmalen ökoloigsche und/oder soziale Nachhaltigkeit - Identifizierung neuer Produkte mit Potenzial für verschiedene nationale Märkte - Identifizierung von erfolgsversprechenden Kommunikationsmöglichkeiten Das Teilprojekt umfasst drei Arbeitspakete. Das erste Arbeitspaket untersucht die Wahrnehmungen, Präferenzen und Zahlungsbereitschaften für europäische und nachhaltige Produkte aus Meeresfrüchten und Fischen. Hierfür wird eine Onlinebefragung mit einer kontingenten Bewertung kombiniert und in sechs europäischen Ländern durchgeführt. Das zweite Arbeitspaket zielt darauf ab innovative Produkte der Fischwirtschaft zu identifizieren. In einem ersten Schritt werden Produkte aus verschiedenen Ländern und von unterschiedlichen Produzenten ausgewählt.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Fachgebiete

Ausführende Einrichtung

Institut für Marktanalyse (TI-MA)

Erweiterte Suche