Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Stabilität und Inaktivierung von Hepatitis E-Virus bei der Lebensmittelherstellung und in der Umwelt

Projekt

Ernährung und Verbraucherschutz

Dieses Projekt leistet einen Beitrag zum Forschungsziel 'Ernährung und Verbraucherschutz'. Welche Förderer sind dazu aktiv? Welche Teilziele gibt es dazu? Schauen Sie nach:
Ernährung und Verbraucherschutz


Förderkennzeichen: BfR-BIOS-08-1343-100
Laufzeit: 01.06.2018 - 01.05.2021
Forschungszweck: Experimentelle Forschung
Stichworte: Hepatitis E-Virus, HEV-Infektiositätstestung, gesundheitlicher Verbraucherschutz

Das Hepatitis E-Virus (HEV) kann über Lebensmittel- und Umweltkontaminationen übertragen werden. Fehlende effiziente Methoden zur HEV-Infektiositätstestung erschwerten in der Vergangenheit die Identifizierung von Ansteckungsquellen und Inaktivierungsmethoden. Im Projekt soll ein von uns kürzlich entwickeltes HEV-Zellkultursystem hierfür verwendet werden. Der inaktivierende Effekt von pH-Werten und Salzen, die zur Haltbarmachung von Lebensmitteln verwendet werden, soll untersucht werden. Ein Modell, mit dessen Hilfe die HEV-Infektiosität bei verschiedenen Temperaturen, pH-Werten und Salzkonzentrationen zeitabhängig vorhergesagt werden kann, soll entwickelt werden. Bei einem HEV-kontaminierten Fleischprodukt soll die Infektiosität nach der Reifung ermittelt werden. Oberflächen sollen mit HEV kontaminiert werden und die Infektiosität nach Trockung ermittelt werden. Die Untersuchungen sollen helfen, Lebensmittel und Umweltsituationen zu identifizieren, bei denen ein hohes Risiko einer Virusübertragung besteht sowie wirksame Maßnahmen zur HEV-Inaktivierung HEV ermitteln.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Fachgebiete

Erweiterte Suche