Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Weidehaltung und Wölfe. Herdenschutz in der Weidehaltung

Projekt

Produktionsverfahren

Dieses Projekt leistet einen Beitrag zum Forschungsziel „Produktionsverfahren“. Welche Förderer sind dazu aktiv? Welche Teilziele gibt es dazu? Schauen Sie nach:
Produktionsverfahren


Förderkennzeichen: 2819MDT110
Laufzeit: 01.11.2020 - 31.10.2023
Fördersumme: 477.533 Euro
Forschungszweck: Angewandte Forschung

Für weidetierhaltende Betriebe ist angesichts der neuen potenziellen Konfliktlage durch das Auftreten des Wolfes eine (Präventions-)Beratung von zentraler Bedeutung für die Schadensbegrenzung und für das Aufzeigen wirtschaftlich tragbarer Lösungsansätze. Daraus ergeben sich die Ziele des Vorhabens: a)    Wissenstransfer neuester Erkenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit dem Wolf aus bereits besiedelten Bundesländern an Landwirt*innen / Weidetierhalter*innen*innen / Berater*innen in 'Wolfserwartungsgebieten' b)    Beitrag zur Information über die Möglichkeiten der Prävention (Soforthilfe Herden-schutz) in unterschiedlichen landschaftlichen Situationen und mit Hilfe von Demonstrationsbetrieben an Weidetierhalter*innen. c)    Verbesserte Unterstützung der Weidetierhalter*innen durch lokale Beratungsorganisa-tionen (Landschaftspflegeverbände) in Kooperation mit staatlichen Stellen bei der An-passung an eine neue Situation angesichts der absehbaren Wiederetablierung des Wolfs als Beutegreifer in weiten Teilen Deutschlands. d)    Exemplarische Entwicklung neuer, örtlich angepasster Beweidungsregimes zusammen mit den Weidetierhalter*innen*innen, Kommunen und anderen Betroffenen. e)    Spezialisierung kompetenter Ansprechpartner vor Ort und Vernetzung der Demonstrationsbetriebe im Hinblick auf eine Verstetigung der Projektergebnisse.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Fachgebiete

Erweiterte Suche