Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Analyse von Agrar- und Umweltmaßnahmen im Bereich des landwirtschaftlichen Gewässerschutzes vor dem Hintergrund der EU-Wasserrahmenrichtlinie in der Flussgebietseinheit Weser

Projekt

Produktionsverfahren

Dieses Projekt leistet einen Beitrag zum Forschungsziel ‚ÄěProduktionsverfahren‚Äú. Welche F√∂rderer sind dazu aktiv? Welche Teilziele gibt es dazu? Schauen Sie nach:
Produktionsverfahren


Förderkennzeichen: TI-LR-08-PID388
Laufzeit: 01.03.2013 - 30.09.2014
Forschungszweck: Angewandte Forschung

Viele Gew√§sser im Wesereinzugsgebiet erf√ľllen die Anforderungen der EU-Wasserrahmenrichtlinie noch nicht. Im Projekt AGRUM+ untersuchen wir die N√§hrstoffeintr√§ge in die Gew√§sser und was seitens der Landwirtschaft erforderlich ist, um sie zu reduzieren. Diffuse N√§hrstoffeintr√§ge aus der Landwirtschaft belasten die Gew√§sser. Mineralische D√ľngemitteln, eine intensive Viehhaltung und damit einhergehend viel Wirtschaftsd√ľnger f√ľhren zu einer gro√üen Menge an landwirtschaftlichen Stickstoff√ľbersch√ľssen. √úber den Boden k√∂nnen diese in Grundwasser und in Oberfl√§chengew√§sser gelangen. Die Europ√§ische Wasserrahmenrichtlinie schreibt vor, dass Grundwasser bis zum Jahr 2015 ‚Äď bei Fristverl√§ngerung in Ausnahmef√§llen bis sp√§testens 2021 oder 2027 ‚Äď einen guten mengenm√§√üigen und chemischen Zustand aufweisen muss, Oberfl√§chengew√§sser m√ľssen bis dahin in einem guten chemischen und √∂kologischen Zustand sein. Den Fragen, wo, ob und wie die N√§hrstoffziele der Wasserrahmenrichtlinie erreicht werden k√∂nnen, gehen wir im Projekt AGRUM+ Weser f√ľr das gesamte Einzugsgebiet der Weser nach.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Fachgebiete

Erweiterte Suche